Main Content

Der Energieausweis

Ab dem 1. Januar 2009 gilt für alle Wohngebäude in Deutschland die "Ausweispflicht": Hausbesitzer müssen bei Vermietung, Verkauf oder Verpachtung ihres Gebäudes den so genannten Energieausweis vorlegen. Denkmäler sind allerdings von der Verpflichtung ausgenommen einen Energieausweis vorlegen zu müssen.
Wie viel Benzin das eigene Auto verbraucht, wissen die meisten, was die eigene Wohnung jedoch an Energie "schluckt", können nur wenige sagen. Der Energieausweis für Wohngebäude gibt ab sofort Mietern, Käufern und Eigentümern Auskunft.

Bei der Erstellung des Gebäude-Energieausweises kommen zwei Bewertungsverfahren zum Einsatz:

  • Der Verbrauchsausweis

    Der Verbrauchsausweis gibt den Energieverbrauch der Gebäudebewohner in den vergangenen drei Jahren für Heizung und Warmwasserbereitung an. Um den Energieverbrauchskennwert zu ermitteln, wird der tatsächliche Energieverbrauch mithilfe eines standortbezogenen Klimafaktors bereinigt. So führt beispielsweise ein hoher Verbrauch in einem einzelnen harten Winter nicht zu einer schlechteren Beurteilung des Gebäudes. Der tatsächliche Energieverbrauch in einem Gebäude oder einer Wohnung kann aufgrund des Witterungseinflusses vom Energieverbrauchskennwert abweichen.

     

    Die Erstellung des verbrauchsabhängigen Energieausweis wird durch einen von der SWM beauftragten zertifizierten Energieberater durchgeführt.
    Er kostet 49 Euro inkl. Ust. und wird Ihnen nach 6 - 8 Wochen per Post zugeschickt.

  • Der Verbrauchsausweis für Nichtwohngebäude

    Auch mit der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) und deren Inkrafttreten zum 1. Mai 2014 müssen alle Gebäudeeigentümer von gewerblich genutzten Gebäuden weiterhin bei Vermietung oder Verkauf den Energieverbrauch einer Immobilie in einem Energieausweis nachweisen. Für Objekte ab 500 m2 bzw. ab 8. Juli 2015 sogar schon mit mehr als 250 m2 mit Publikumsverkehr ist zusätzlich ein Aushang im Objekt erforderlich.

     

    Zur Bestellung eines Verbrauchs-Energieausweises für Nichtwohngebäude füllen Sie bitte lediglich den Fragebogen zum Objekt aus und senden Sie diesen unterschrieben an uns zurück. Sie erhalten Ihren Gebäude-Energieausweis, erstellt von unseren zertifizierten Energieberatern, nach ca. 6 bis 8 Wochen per Post mit einer Rechnung über 49,– Euro inklusive Umsatzsteuer.

  • Der Bedarfsausweis

    Der Bedarfsausweis entsteht auf Grundlage einer technischen Analyse der Bausubstanz und der Heizungsanlage eines Gebäudes und ist unabhängig vom individuellen Nutzerverhalten. Er ist Pflicht für Wohngebäude bis einschließlich Baujahr 1977 mit bis zu 4 Wohneinheiten.

    Alle anderen Gebäude können weiterhin zwischen beiden Ausweisvarianten wählen.

    Alle Energieausweise haben eine Gültigkeit von 10 Jahren ab dem Tag der Ausstellung.

    Der Bedarfsenergieausweis wird durch zugelassene Gebäudeenergieberater erstellt. Wir empfehlen Energieberater, die über eine Eintragung bei der Dena (Deutsche Energie-Agentur) oder BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) verfügen, zu beauftragen.

  • Downloads

    Zum Betrachten der aktuellen Dateien benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.
    Anklicken und die aktuelle Version kostenlos herunterladen.

Anmeldung und Kontakt

Die Anmeldung ist jederzeit möglich. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Möglichkeit 1 - persönlich/telefonisch:
Sie wenden sich an unser Kundencenter. Hier erhalten Sie die Unterlagen für den gewünschten Energieausweis. Diese dann einfach vollständig ausgefüllt bei uns abgeben (oder zusenden).

SWM Magdeburg Kundencenter
Am Alten Theater 1
39104 Magdeburg

per Telefon: 0800 0796 796

Möglichkeit 2 - per E-Mail:
Sie schreiben eine Mail an marketing-mt(at)sw-magdeburg.de mit der Bitte um die Unterlagen für den gewünschten Energieausweis. Diese kommen per Post zu Ihnen und Sie senden sie ausgefüllt an uns zurück.

Möglichkeit 3 - Download:
Einfach das entsprechende PDF im Downloadbereich ausdrucken, ausfüllen und an uns zurück senden.

Online ServiceKontaktAnfahrtStörung?