Main Content

Häufige Fragen

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Fehlt etwas? Helfen Sie uns besser zu werden. Wenden Sie sich an unseren Kundenservice oder schreiben Sie uns eine Mail an marketing(at)sw-magdeburg.de.

  • Wie ist die Wasserqualität?

    Das Magdeburger Wasser ist ein qualitativ hochwertiges Trinkwasser. Hier finden Sie eine genaue Analyse.

  • Ist das Wasser für die Zubereitung von Babynahrung geeignet?

    Das Wasser hat einen niedrigen Salzgehalt und ist frei von Zusatzstoffen und darum sehr gut  für den Einsatz im Haushalt geeignet. Babynahrung können Sie ohne Bedenken mit dem Magdeburger Trinkwasser herstellen.

  • Woher kommt das Wasser?

    Das Magdeburger Trinkwasser stammt aus der idyllischen Colbitz-Letzlinger Heide. Sie ist das größte zusammenhängende Heidegebiet Mitteleuropas und liegt nördlich von Magdeburg.
    Die Colbitz-Letzlinger Heide ist das größte unbewohnte Gebiet Deutschlands – unter dieser unberührten Natur befinden sich ausgedehnte Grundwasservorkommen, aus denen das Magdeburger Trinkwasser stammt.

  • Was ist der Härtegrad des Wassers?

    Unser Trinkwasser fällt mit 1,5 - 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (13,3° dH) in den Härtebereich „mittel“. Sein pH-Wert entspricht dem der Calcitsättigung (Gleichgewichtswasser): 7,58pH.

  • Wie muss ich meine Spül- oder Waschmaschine einstellen? 

    Bitte stellen Sie Ihre Geräte nach den Herstellerangaben für den Wasserhärtebereich „mittel“ ein. Auch Waschmittel sollten Sie für diesen Bereich dosieren. Die Dosierungsangaben finden Sie auf der Verpackung.

    Auf die Zugabe von Wasserenthärtern können Sie verzichten und so die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen. Der Einsatz von Mitteln zum Schutz vor Kalkablagerungen in technischen Geräten ist nur für hartes Wasser sinnvoll und nützlich – denn je härter das Wasser, desto höher ist der Kalkgehalt. 

Online ServiceKontaktAnfahrtStörung?