Main Content

Der große SWM Heizungsvergleich

Sie planen ein neues Eigenheim oder wollen Ihr altes sanieren? Um Energie und Ressourcen zu sparen, ist auf eine moderne Heizungsanlage nicht zu verzichten. Damit Sie entscheiden können, welche Lösung für Sie die passende ist, stellen wir Ihnen hier die effizientesten Möglichkeiten vor.

Gas-Brennwertheizung

Aufgrund des Brennwerteffekts (die Nutzung der Kondensationswärme) lassen sich mit einer modernen Gas-Brennwertheizung bis zu 30 % Energie gegenüber einer alten Heizungsanlage sparen.

Vorteile

  • Geringe Investitionskosten
  • Verbrennt umweltschonender als Öl
  • Keine Lagerhaltung nötig
  • Gut mit erneuerbaren Energiequellen kombinierbar
  • Die Versorgung ist relativ sauber und bequem

Nachteile

  • Erdgas ist ein fossiler Brennstoff
  • Energiekosten sind von Rohstoffpreisen abhängig

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

  • Voraussetzung ist ein Gas-Hausanschlus
  •  Zu beachten ist eine gute Zählerposition zum Ablesen

Umweltfreundlichkeit

  • Co2-Emmissionen geringer als bei Erdöl

Fernwärme

Die Wärme wird in einem zentralen Kraftwerk erzeugt und durch Rohrleitungen direkt zu Ihnen ins Haus transportiert.

Vorteile

  • Geringe Investitionskosten
  • Heizungsanlage benötigt kaum Platz in ihrem Haus
  • Wärme wird zuverlässig zu Ihnen geliefert
  • Die SWM als Anlagenbetreiber entlastet Sie von allen technischen Risiken und notwendigen Wartungsmaßnahmen
  • 24h-Service mit Entstör-Dienst von den SWM (365 Tage im Jahr)

Nachteile

  • Ein Systemwechsel ist mit deutlichen Mehrkosten verbunden (z.B. muss eine Therme gekauft werden)

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

  • Vorschriften des Wärmelieferanten müssen exakt beachtet werden
  •  Eine Fernwärmetrasse muss in Ihrer Nähe sein

Weitere Informationen

Umweltfreundlichkeit

  • SWM garantiert einen Primärenergiefaktor von 0,00
  • Wärme wird mittels Kraft-Wärme-Kopplung aus Abfällen und Biomasse gewonnen: fossile Ressourcen werden geschont und CO2-Emmissionen verringert

Solarthermie

Mit einer thermischen Solaranlage auf dem Dach wird Wärme für Heizung und Warmwasser erzeugt.

Vorteile

  • Solarthermie besitzt eine lange Lebensdauer
  • Sie brauchen keine Rohstoffe lagern

Nachteile

  • Energiebedarf kann (besonders in den Wintermonaten) nicht allein durch die Sonne gedeckt werden
  • Die Flüssigkeit in der Solaranlage ist Sondermüll und muss daher ggf. getrennt entsorgt werden

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

  • Anlage sollte richtig dimensioniert sein (Sie sollten bei der Planung einen Experten zu Rate ziehen)
  • Dachneigung und-ausrichtung müssen beachtet werden

Umweltfreundlichkeit

  • Zukunftssicher, da Sonnenenergie nahezu unbegrenzt verfügbar ist
  • Nahezu CO2-Neutral

Öl-Brennwertheizung

Eine hocheffiziente Ölheizung mit Brennwerttechnik gewinnt nicht nur aus dem Öl Wärme, sondern auch aus der Kondensationswärme der Abgase.

Vorteile

  • Es handelt sich um eine sehr ausgereifte Technik mit einem hohen Wirkungsgrad
  • Ist mit erneuerbaren Energiequellen kombinierbar
  • Rohstoff kann auf Vorrat gekauft werden

Nachteile

  • Es handelt sich bei Erdöl um einen fossilen und damit endlichen Rohstoff
  • Enormer Platzbedarf durch Heizölspeicher
  • Abhängigkeit vom Rohstoffpreis
  • Höhere Verrußung als bei einer Gas-Brennwertheizung
  • Rohstoff muss im Voraus finanziert werden
  • Bei Nutzung eines Brennwertkessels ist mit deutlich höheren Wartungskosten als bei einer Gas-Brennwertanlage zu rechnen

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

  • Platzbedarf für Heizölspeicher im Keller muss eingeplant werden
  • Einfüllstutzen und Füllstandanzeige müssen zugänglich sein
  • Brennwertkessel sollten für eine effiziente Nutzung verwendet werden
  • Kesselreinigung meist intensiver als bei Gas

Umweltfreundlichkeit

  • CO2 Anteil ist deutlich höher als bei Gasbrennwertanlagen
  • Es entstehen bei der Verbrennung weitere umweltschädigende Stoffe

Wärmepumpe

Wärmepumpen wandeln die in der Luft gespeicherte Umgebungswärme in Heizwärme um.

Vorteile

  • Sie benötigen keine Rohstoffe und daher auch keine Lagermöglichkeiten
  • Heizkosten sind geringer als beim Heizen mit Öl
  • Sehr geringer Wartungsaufwand

Nachteile

  • Es handelt sich um eine sehr kostspielige Anschaffung
  • Sie müssen evtl. mit einem komplizierten Genehmigungsverfahren rechnen
  • Falscher oder ungeeigneter Standort kann Kostenvorteile zunichtemachen
  • Wirtschaftlichkeit abhängig von Arbeitszahl und Strompreis
  • Hoher Stromverbrauch

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

  • Die SWM bieten Ihnen einen speziellen Heizstromtarif
  • Hohe Anforderungen an vorhandene Heizsystem müssen beachtet werden
  • Die Dämmeigenschaften des Hauses spielen eine große Rolle bei der Planung eines Einbaus
  • Die Effizienz einer Wärmepumpe hängt auch stark von der Wohnfläche des Gebäudes ab

Umweltfreundlichkeit

  • Ökobilanz ist im Vergleich zu regenerativen Energien relativ schlecht (in etwa mit der Gas-Brennwertheizung vergleichbar)

BHKW

Besonders bei einem hohen Energiebedarf sind Block-Heiz-Kraftwerke eine optimale Lösung. Sie bieten eine ständige Versorgung mit Strom und Wärme bei optimaler Ausnutzung der Rohstoffe.

Vorteile

  • Der Verbrauch wird variabel berechnet
  • Eine Lagerung von Rohstoffen ist nicht nötig
  • Die Wartung etc. wird vom Versorger übernommen
  • geringer Platzbedarf

Nachteile

  • Es fallen sehr hohe Investitions- und Wartungskosten an
  • BHKWs sind bei geringem Energiebedarf nicht wirtschaftlich nutzbar

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

  • Die Anschaffung eines BHKWs lohnt sich nur bei einem ständigen Strom- und Wärmebedarf

Weitere Informationen

Derzeit gibt es in Sachsen-Anhalt keine Förderung, daher empfiehlt sich bei Interesse ein regelmäßiger Besuch der Website des Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie

Umweltfreundlichkeit

  • Technisch optimalste Ausnutzung von Rohstoffen (im Vergleich zu Öl oder Gas)

Elektroheizung

Um Wärme zu produzieren, wird bei der Elektroheizung der Strom aus der Steckdose verwendet. Auf Grundlage des physikalischen Stromwärmegesetztes machen sich die meisten Geräte Heizstäbe zunutze, die (von Strom durchflossen) Wärme an ihre Umgebung abgeben.

Vorteile

  • Anlage ist sehr gut regelbar
  • Benötigt geringen Platz
  • Im Strommarkt herrscht ein guter Wettbewerb

Nachteile

  • Relativ hohe Betriebskosten durch ständigen Stromverbrauch
  • bezogen auf den Strom-Mix und dessen Herstellung ist der Wirkungsgrad unzureichend

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten:

Weitere Informationen

Elektroheizungen wandeln auf verschiedenen Arten Strom in Wärme um. Hier finden Sie einen Überblick über Ihre Möglichkeiten:

Effizienzhaus online

Umweltfreundlichkeit

  • Umweltschonend nur bei Verwendung von 100 % Naturstrom

SWM Energieberatung

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unserem SWM Energieberater und finden Sie die optimale Lösung für Ihr Projekt!

Gern können Sie online einen Termin mit uns vereinbaren oder eine E-Mail an Energieberater(at)sw-magdeburg.de senden.
Tel. 0391 587-23 23

Termin buchen

Online ServiceKontaktAnfahrtStörung?