Main Content
25.06.2019

SWM Magdeburg erneute als familienfreundliches Unternehmen zertifiziert

Am 25.06.2019 sind die Städtischen Werke Magdeburg GmbH & Co. KG bereits zum dritten Mal in Folge mit dem Zertifikat „berufundfamilie“ ausgezeichnet worden. Dieses Siegel darf das Magdeburger Unternehmen damit seit sieben Jahren und nun bis 2021 tragen. Grundlage der erneuten Auszeichnung ist eine stetige Weiterentwicklung der Angebote an die Mitarbeiterschaft, die zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie führen. Im Rahmen des dritten Audits wurden die Themen flexible Arbeitszeitmodelle sowie Führungskräfteentwicklung mit besonderem Augenmerk bedacht. Wir freuen uns sehr, dass die Bemühungen von SWM Magdeburger als Arbeitgeber durch dieses renommierte Siegel honoriert worden sind.

Untenstehend lesen Sie eine Pressemitteilung der berufundfamilie GmbH zur aktuellen Audit-Runde sowie ein Foto der  Verleihung. Bitte beachten Sie die Quellenangabe: berufundfamilie, Thomas Ruddies / Christoph Petras. Auf dem Bild ist unser Bereichsleiter für Personal und Service, Hans-Jürgen Kühnel (4.v.r.)

 

Vielfalt voraus:
325 Arbeitgeber nehmen mit Zertifikat zum audit berufundfamilie Fahrt auf

  • Zertifikatsverleihung mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey

Berlin, 25. Juni 2019 – 325 Arbeitgeber wurden heute im Rahmen der 21. Zertifikatsverleihung zum audit berufundfamilie mit dem Qualitätssiegel für eine familienund lebensphasenbewusste Personalpolitik geehrt. In den vorangegangenen zwölf Monaten hatten die 171 Unternehmen und 131 Institutionen das von der berufundfamilie Service GmbH angebotene audit berufundfamilie sowie 23 Hochschulen das audit familiengerechte hochschule erfolgreich durchlaufen. Das audit dient als strategisches Managementinstrument der nachhaltigen Gestaltung der betrieblichen Vereinbarkeitspolitik.

Zur Bestätigung ihres Engagements erhielten die Arbeitgeber heute das Zertifikat aus den Händen von Schirmherrin Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der
Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH. Die Ausgezeichneten sind berechtigt, das Zertifikat für drei Jahre zu tragen. In dieser Laufzeit sind sie angehalten, die in der Zielvereinbarung getroffenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen zu verfolgen. Die berufundfamilie überprüft jährlich die Entwicklung.

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey unterstrich auf der Zertifikatsverleihung: „Für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie braucht es mehrere Faktoren, die im besten Fall zusammenkommen. Gute und bedarfsgerechte Kinderbetreuungsmöglichkeiten und finanzielle Unterstützungsleistungen für Familien werden idealerweise durch eine
familienorientierte Personalpolitik in den Unternehmen ergänzt. Diese muss im betrieblichen Alltag, in der Kommunikation, im Umgang zwischen Beschäftigten und Führungskräften gelebt werden – und zwar für Frauen und Männer gleichermaßen, in allen Lebensphasen und auf allen Qualifikationsstufen. Das audit berufundfamilie unterstützt dabei, dass für alle
Beteiligten sichtbar und spürbar wird, wie eine familienorientierte Unternehmenskultur aussehen kann.“

Diversität nutzen – Vereinbarkeit leben

Das Motto der diesjährigen – und damit inzwischen 21. – Zertifikatsverleihung lautet „Vielfalt voraus – auf Kurs mit fortschrittlichem Personalmanagement“. Dass das Motto Programm ist, zeigt sich allein in der Vielfalt der Zertifikatsempfänger: Sie zählen zu den unterschiedlichsten 2 Branchen – z.B. Banken und Pharmaunternehmen, Einzelhandel, Krankenhäuser,
Logistikunternehmen, Verwaltungen und Forschungseinrichtungen –, ihre Größe variiert von 14 bis 36.000 Beschäftigten und auch ihre Standorte sind höchst verschieden: von Husum im hohen Norden bis Friedrichshafen im Süden und von Aachen im Westen bis Hoyerswerda im Osten Deutschlands. Erstmals wurde mit Diehl Controls Polska eine polnische Landesgesellschaft eines Konzerns auditiert. Zudem ist die alsterarbeit gGmbH der erste Arbeitgeber, der nach dem neuen Format zur inklusiven Auditierung zertifiziert wurde.

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, erläuterte: „Vielfalt ist in mehrfacher Hinsicht ein gewinnbringender Faktor für Arbeitgeber. Sei es das Alter mit den unterschiedlichen Werten und Prägungen der verschiedenen Generationen, unterschiedliches Geschlecht oder kulturelle Hintergründe – aus all diesen Faktoren können Arbeitgeber schöpfen. Wichtig ist aber auch die Betrachtung der Lebensumstände und -phasen – etwa Familiengründungsphase oder Rush hour des Lebens – und auch der Lebensentwürfe. Wer als Arbeitgeber für Fachkräfte attraktiv sein will, muss sich auf diese Diversität auch einstellen können. Das bedeutet nicht zuletzt, offen für individuelle Vereinbarkeitswünsche zu
sein. Arbeitgeber, die eine individualisierte Personalpolitik gestalten – so wie es im audit berufundfamilie geschieht – können sich zukunftsfähig aufstellen.“

So unterschiedlich die zertifizierten Arbeitgeber sind, so vielfältig sind die von ihnen angebotenen Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben: Mobiles Arbeiten auf individueller Basis, Eldercare-Leistungen, Lebenslagencoaching und
Krisenintervention, Führung in Teilzeit und haushaltsnahe Dienstleistungen werden genauso angeboten wie Ferienpraktika für Mitarbeiterkinder.

Erstmals siebte Zertifizierung

55 der Zertifikatsempfänger haben das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zum ersten Mal genutzt. 49 erhielten das Zertifikat zum zweiten, 93 zum dritten und 80 Arbeitgeber zum vierten Mal. Bereits mit dem fünften Zertifikat wurden 41 Arbeitgeber geehrt. Weitere sechs erhielten das Zertifikat zum sechsten Mal und gestalten damit ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik seit mehr als 15 Jahren mit dem audit. Als erster Arbeitgeber in der Geschichte des audit wurde die pme Familienservice GmbH jetzt zum siebten Mal mit dem Zertifikat ausgezeichnet.

Das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule ist das zentrale Angebot der berufundfamilie Service GmbH und beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten. Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Das audit familiengerechte hochschule wird seit 2002 angeboten. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach jeweils drei Jahren können zweimal im Rahmen von Re-Auditierungen weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Daran (erstmalig nach neun Jahren) schließt sich das Dialogverfahren an. Nur bei erfolgreicher Durchführung des Dialogverfahrens darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen. Seit 1998 wurden rund 1.800 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft – BDA, BDI, DIHK und ZDH – empfohlen wird. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey
trägt die Schirmherrschaft für das audit. www.berufundfamilie.de , www.berufundfamilie-blog.de ,#personalbewusst

Pressekontakt:
Silke Güttler
Leitung Corporate Communications
berufundfamilie Service GmbH
Telefon: +49 69 7171 333-161
E-Mail: s.guettler(at)berufundfamilie.de

Online ServiceKontaktAnfahrtStörung?