SWM im Interview mit Julian Engelmann von der Salifaktur

Herr Engelmann, was ist die Salifaktur?

Die Salifaktur ist Deutschlands erster kommerzieller Produzent von Salzpflanzen. Hauptsächlich wird Seespargel angebaut. Diese Salzpflanze ist besonders schmackhaft und schmeckt salzig, knackig und frisch. 

 

Was kann man unter Seespargel verstehen?

Seespargel ist eine Kultur, die aus dem Ebbe- und Flutbereich stammt und sich an die dort herrschenden Bedingungen angepasst hat. Dadurch ist die Pflanze in der Lage, mit höheren Salz-Konzentrationen im Boden zurechtzukommen. Das hat natürlich einen gewollten Einfluss auf den Geschmack. Sie schmeckt leicht salzig, knackig und spritzig frisch. Andere Bezeichnungen sind auch Queller, Meeresbohne, Passepiere Spargel oder Meeresfenchel. Es eignet sich hervorragend als Rohkost Salat, eingelegt in gesalzenem Essig, als Beilage oder auch blanchiert.

 

Wo baut denn die Salifaktur den Seespargel an?

Wir nutzen die Möglichkeiten einer Gärtnerei in Burg (bei Magdeburg). Dort haben wir uns ein eigenes Anbaukonzept erdacht, um die natürlichen Bedingungen des Seespargels abzubilden. Man kann sich das in Form von großen Blumenkübeln vorstellen, die mit salzhaltiger Erde gefüllt sind. Ist er rechtzeitig gereift, präsentieren wir ihn gern auf der Grünen Messe. Ansonsten sind wir aber mit unserem gesunden SALS vertreten.

 

Was ist denn das SALS?

Unser SALS ist ein 100% pflanzliches Salz, hergestellt aus Seespargel. Es ist dabei viel reichhaltiger mineralisiert als herkömmliches Tafelsalz. Ähnlich salzig wie Salz, jedoch mit 50 % weniger Natriumchlorid.  Frei von künstlichen Aromen und frei von Mikroplastik.

Natürlich enthaltene, pflanzliche Geschmacksverbesserer bringen salzige Würze ins Essen, und kompensieren den fehlenden Salz-Anteil. 

Inhaber der Salifaktur präsentieren ihren Seespargel
geernteter Seespargel aus der Salifaktur
Arbeit in der Salifaktur